Dorfgeschehen 

 Sommer 2016
Fotowettbewerb "Impressionen Grenzenlos" machte Halt in Udorf

Foto: Sabine Bunse

„Die Grenze aus den Köpfen kriegen“, Horizonte erweitern und gemeinsam die Schönheiten unserer wundervollen Region auf Marsberger und Waldecker Seite genießen und fotografisch in Wert setzen, das ist das Ziel der Foto-Gruppe „Impressionen Grenzenlos“.  

Die leidenschaftlichen Hobby-Fotografen aus Diemelsee, Bad Arolsen, Diemelstadt, Korbach und Marsberg starteten ihren grenzübergreifenden Fotowettbewerb in der Großgemeinde Diemelsee zum Thema „Kloster Flechtdorf“. Im Folgezeitraum Mai und Juni 2016 hatten die Impressionisten die Aufgabe im Marsberger Gebiet, direkt an der Waldeckischen Landesgrenze, zwei Ortschaften der ehemaligen „Herrschaft Canstein“ fototechnisch zu durchleuchten. Die Fotografen konnten hierzu insgesamt maximal 3 Aufnahmen für den großen Wettbewerb im Vorfeld einreichen. Weitere Informationen zum Wettbewerb und den teilnehmend Fotografen sowie alle eingereichten Bilder sind unter Dorfgeschehen - Fotowettbewerb zu finden. 

 
9. August 2015
Besuch vom Paderborner Kinderheim 2015
Besuch vom Paderborner Kinderheim 2015 

Die Schützenbruderschaft hat dieses Jahr erstmalig eine Gruppe aus einem Paderborner Kinderheim an die Orpe geladen. Die Gruppe hatte dort direkt neben der Schützenhalle für ein paar Tage ein Zeltlager aufgebaut. Zudem hat das Dorf am Sonntag ein kleines Kinderschützenfest organisiert, bei dem die älteren Kinder mit einem Luftgewehr auf Luftballons schossen, um den 1. Udorfer Kinderkönig zu küren. Die Kinderschützenmesse wure vom Paderborner Weihbischof König verlesen und der Schützenumzug sowie das Vogelschießen vom Spielmannszug musikalisch begleitet.

Weitere Bilder finden sich unter Bilderalben. Sowohl Westfalenpost als auch Sauerlandkurier berichteten vorab.

 
3. Oktober 2014 
Restaurierung des Udorfer Wasserrades

Das Udorfer Wasserrad und die angrenzende Grillhütte wurden 1999 unter Mitarbeiter vieler Udorfer gebaut. Dafür wurde eine Quelle, aus der das Dorf früher sein Trinkwasser bezog, in die Nähe der Schützenhalle umgeleitet. Den Anstoß zu diesem Bauvorhaben gab der damalige Marsberger Stadtchronist Johannes Bödger im Rahmen des Wettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden".

Nach 15 Jahren war das Wasserrad verwittert und von Algen überzogen und auch die Hütte hatte mittlerweile an Glanz verloren. Der Förderverein Udorf stellte daher noch vorhandene Mittel aus der 900-Jahrfeier für eine gründliche Restauration zur Verfügung. Auch dieses Mal konnte dabei auf die Arbeitskraft zahlreicher Udorfer gezählt werden. Die Hütte wurde neu gestrichen, das hölzerne Wasserrad durch eins aus Stahl ersetzt und die Kiesschicht rund um die Hütte und das Rad wurde erneuert.

Nach mehrwöchigen Arbeiten lud der Förderverein Udorf  am 3. Oktober 2014 zur feierlichen Neueinweihung an die Grillhütte. Bei Blasmusik und einem Ständchen des Spielmannszuges Udorf wurden die Gäste mit Gulaschsuppe, Waffeln, und diversen Getränken, darunter Udorfer Quellwasser, verwöhnt. 

Fotos von früher und heute sind hier zu finden. Weitere Fotos folgen in Kürze. 

Einpassung des neuen Wasserrades
 
Sommer 2014
Udorf bei der Cold Water Challenge

Auch an den Udorfer Vereinen ist der diesjährige Trend der sogenannten Cold Water Challenge (englisch für Kaltwasseraufgabe) nicht vorbeigegangen. Dabei wurde zunächst der Spielmannszug sowohl vom Spielmannszug Wrexen als auch auch von den Original Giershagener Straßenmusikanten nominiert, ein Video zu drehen, indem es irgendwie um kaltes Wasser ging.

 

Der Spielmannszug Udorf entschied sich ein erfrischendes Ständchen in der Orpe an den Fischteichen zu spielen.

 

 

Der Schützenverein Udorf wurde wiederum vom Spielmannszug nominiert. Diesmal wurde in der Orpe Richtung Kohlgrund maschiert. 

 

Der nominierte Verein hat in der Regel 48 Stunden Zeit um sein Video ins Internet zu stellen. Gelingt ihm das nicht, soll er den Verein, der ihn nominiert hat, zum Grillen einladen. Wie die beiden Videos beweisen, mussten weder der Spielmannszug noch der Schützenverein ihren Grill anschmeißen!

 
15. September 2012
Musikfest: 55 Jahre Spielmannszug Udorf

Zum 55. Bestehen des Spielmannszuges Udorf fand ein Musikfest in der Schützenhalle statt. Zu den zahlreichen Gratulanten und Gästen gehörten Abordnungen der Schützenvereine Kohlgrund und Udorf sowie die befreundeten Musiker des Spielmannszuges Canstein und des Musikvereins Scherfede.

Nach einem feierlichen Umzug durch das Dorf wurden langjährige Spielmannszugsmitglieder geehrt, ebenso diejenigen die sich in der Jugendarbeit enagieren. Auf dem gut besuchtem Fest durfte der Nachwuchs ein kleines Konzert geben, anschließend spielten alle Musiken einzelne sowie ein gemeinsames Ständchen.

 
18. August 2012
Ralf Viering holt die Stadtkönigswürde zum zweiten Mal nach Udorf!

Nach den Titeln Udorf Gästekönig und Udorfer Schützenkönig 2011, darf sich Ralf Viering jetzt auch mit dem Titel Marsberger Stadtkönig schmücken. Mit dem 61. Schuss holte er den Vogel unter starker Konkurrenz und bei hoher Temperatur von der Stange.

Diemelbote sowie Westfalenpost berichteten.

 
26. Mai 2012
Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses

 Das neue, in Eigenregie gebaute, Feuerwehrgerätehaus wurde in einem Festakt eingeweiht. Der Marsberger Bürgermeister Hubertus Klenner übergab der Udorfer Löschgruppe symbolisch den Schlüssel für das neue Löschfahrzeug vom Typ TSF-W, das in dem neuen Anbau untergebracht ist.

Diesem wurde im Rahmen der Einweihung auch kirchliche Segen durch Pfarrer Burkhard Sudbrock (katholische Kirche) und Pfarrer Markus Pape (evangelische Kirche) erteilt. 

Diemelbote und Westfalenpost berichteten. 

 

 
Januar 2011 
Team of Kids mit Bürgerpreis geehrt

Im Rahmen eines Festaktes wurde das ehrenamtliche Engagement des Udorfer Vereins "Team of Kids" belohnt. Die Gruppe wurde mit einem Bürgerpreis der Stadt Marsberg geehrt. Mehr Informationen im Diemelboten

 
29. November 2009 
Begrüßungsfeier für Familie Becker
Mit einem Festzug wurde Familie Becker am Sonntag zu einer Begrüßungsfeier abgeholt. Der Festzug wurde von unserem Spielmannszug, dem Schützenverein und Vertretern aus der Politik begleitet. Zu Gast waren: der ehemalige hessische Landwirtschaftsminister Wilhelm Dietzel, Landrat Dr. Karl Schneider, MdL Hubert Kleff, NRW Staatssekretär Karl Peter Brendel, Magistrat Horst Behle aus Bad Arolsen, Bürgermeister der Stadt Marsberg Hubertus Klenner, Ortsvorsteher-Udorf Johannes Müller, Ortsvor.-Kohlgrund Heinrich Kaune, Ortsvor.-Massenhausen Friedhelm Rudolph.

 

In den Festreden wurde noch einmal der schwere und komplizierte Weg bis hin zur Grenzverschiebung erläutert, welche letztlich nur durch die gute Zusammenarbeit beider Landkreise zustande kam. Neben Familie Becker gehört jetzt auch das Ehrenmahl, Friedhof, Sportplatz und die Toiletten der Schützenhalle zum Sauerland. Als Höhepunkt des Tages folgte die offizielle Begrüßung der neuen Westfalen, welche sich über ihre neue "Staatsangehörigkeit" sichtlich freuten.

Die Westfalenpost berichtete.

 
03. September 2009 
Ländertausch zwischen NRW und Hessen

Nach langem Hin und Her war es am 3. September 2009 soweit. Das Gesetz zur Änderung der Landesgrenzen zwischen den Bundesländern Hessen und Nordrein-Westfalen wurde unterzeichnet.

Ab jetzt gehören Schützenhalle, Sportplatz, Friedhof, Ehrenmal und das aktuelle Schützenkönigspaar mit Familie zum schönen Sauerland. Mit dieser Gebietsübertragung wird vor allem das Leben der Anwohner erleichtert, da die Probleme mit der Postzustellung oder der Strom und Wasserversorgung ab jetzt der Vergangenheit angehören. 

Unterlagen zum Ländertausch (Udorf und Bontkirchen):

Beschlussempfehlung Landtag NRW  3.9.09
Gesetzentwurf Landtag NRW  18.6.09

Berichte der Westfalenpost zum Ländertausch (Udorf und Bontkirchen):

02.11.09 - NRW wächst um eine Briloner Straße
01.11.09 - Landesvater begrüßt 22 neue Westfalen
09.09.09 - 22 Hessen dürfen endlich NRW-Bürger werden
25.06.09 - In Brilon wächst zusammen, was zusammen gehört
22.06.09 - Wenn NRWs Grenze nicht mehr durch das WC verläuft

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

  

 

 

 

 

SaveSave

 

SaveSave

 

SaveSave